Case Study Gemeinde Ittigen

Zielführende Nachhaltigkeitsinstrumente am Beispiel einer Schweizer Gemeinde

Die Agenda 2030 ist ein wichtiger Meilenstein für die nachhaltige Entwicklung und bildet den global geltenden Rahmen für die Bemühungen zur gemeinsamen Lösung der nationalen und internationalen Herausforderungen.

Nachhaltige Entwicklung ist aber längst nicht mehr ausschliesslich Sache nationaler und globaler Akteure. Vermehrt setzen sich auch kleinere politische Instanzen, wie Kantone oder Gemeinden, für eine verträgliche Arbeitsweise ein.
Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der Nachhaltigkeitsziele. Gleichzeitig verbessern sie mit ihrem Engagement für eine nachhaltige Entwicklung von Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft ihre Standortattraktivität.

Beispiel Gemeinde Ittigen

Die Gemeinde Ittigen im Kanton Bern setzt sich seit dem Jahr 2000 für eine nachhaltige Gemeindepolitik ein.
Folgende Massnahmen wurden seitdem ergriffen:

  • Implementierung eines Management-Systems nach den Normen ISO 14001 und SA 8000: dies hilft bei der Erarbeitung und Umsetzung von konkreten Massnahmen aus Vorgaben hinsichtlich Beschaffungsrichtlinien, Zielsetzungen, Messung und Beurteilung.
  • SDG-Analyse: Vergleich der Gemeindeziele mit den Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030 zur Überarbeitung und Weiterentwicklung der Gemeindeprinzipien.
  • Umweltanalysen zur Identifikation potentieller Handlungsfelder.
  • Erarbeitung ökologisch und sozial nachhaltiger Beschaffungsstrategien.

Die Neosys AG unterstützt auch Ihre Gemeinde!

  • Identifikation der Nachhaltigkeitsvision und der Zielsetzung.
  • Analyse der bestehenden Ausgangslage.
  • Beratung bei der Auswahl und Umsetzung von geeigneten Instrumenten.
  • Umsetzung und Integration der Instrumenten in das bestehende Gemeindesystem.

Ansprechsperson

Haben Sie Fragen zu unserem Angebot?
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Jürg Liechti
Dr. sc.nat., Physiker
Riskmanagement, Risikoanalysen, Managementsysteme,
ökonomische, ökologische und Sozialbilanzen, Abfallwirtschaft